Speisekarten-Blog
Willkommen im
Speisekarten-Blog.
Gastrosophie, Gastronomie, Sammelleidenschaft – vereint durch Speisekarten, beschrieben durch kurze Beiträge, Web-Tipps, Ideen und Ansichten.
Weitere Einträge

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Eingetragen am 2005-08-30 20:57 von Thorsten Sommer unter #andererseits.

Ah, endlich eine neue Version des Natural Keyboards. Werde ich gleich mal in den nächsten PC-Markt schlappen und probeklappern. Bei mir kommt nämlich aus ergonomischen Gründen seit Jahren nichts anderes auf den Tisch. – Kollegen und Bekannte mokieren sich zwar immer wieder über meinen Arbeitsplatz (s. u.), dafür habe ich auch nach mehr als zwanzig Jahren Bildschirmarbeit keine Sehnenscheidenentzündungen, Rücken- oder größere Augenprobleme. Insofern: Lachen ist in diesem Falle ungesund.

Die erste Tastatur mit geteiltem Tastenfeld brachte Microsoft im Jahr 1996 auf den Markt.

[ via: golem.de ]

Man beachte die (mal wieder) sehr hitzig geführte Diskussion in den Foren von Golem. Wer Arbeitsplatz-Ergonomie für Geldschneiderei hält oder glaubt, dass sie sich nur in Firmen lohnt, der kann einen gesunden Körper (noch) nicht wirklich schätzen.

Meine persönlichen Empfehlungen dazu ergeben sich aus den schon genannten zwanzig Jahren regelmäßiger Computerarbeit, viel Ausprobieren und dem guten Gefühl auch heute noch ohne größere Anstrengungen einige Stunden vor einem Rechner ausharren zu können:

  • Es beginnt mit einem hochwertigen(!), passgenauen Bürostuhl mit hoher Rückenlehne und Armstützen.
  • Bildschirmoberkante unter(!) Augenhöhe. Für mich hat sich eine Monitorposition fast schon unterhalb der Schreibtischoberfläche als optimal herausgestellt. Der Nacken bleibt so entspannt und muss beim Blickwechsel Tastatur/Vorlage/Bildschirm nicht so stark geneigt werden.
  • Natural Keyboard für eine natürliche Handhaltung und entspannte Handgelenke. Gelkissen für Maus und ggf. Tastatur machen das Arbeiten noch angenehmer.
  • Da ich während der Arbeit am Bildschirm viel telefoniere, gehört für mich unbedingt ein Headset (am besten schnurlos) dazu.

Ist Ihnen alles zu teuer? Sie wollen von Ihren Kollegen nicht ausgelacht werden? – Nun ja, was ist Ihnen ein gesunder Körper ohne Rückenbeschwerden und Augenleiden wert?

Auf jeden Fall vermeiden: Teile der Ausstattung gewinkelt zum Körper aufstellen (Monitor in Schreibtischecke), falsche Abstände wählen (Tastatur auf Halterung über Schreitischebene), Zugluft (Klimaanlage) und Lichtreflexe (Fenster- und Beleuchtung). Das ist übrigens alles kostenlos!

Tipps zu Ergonomie an Arbeitsplätzen finden sich hier:

Die Seiten sind (leider) teilweise recht alt. Daraus lassen sich zwei Sachen schließen: Die Inhalte sind immer noch aktuell bzw. Arbeitsplatz-Ergonomie ist nicht wirklich ein aktuelles Thema. Wenn ich mir die Arbeitsplätze im Büro einer Freundin so anschaue, dann denke ich eher letzteres.

Rechtlich gesehen gelten folgende Vorschriften:

Und wenn es schon zu spät ist, dann kann vielleicht die Aktion Gesunder Rücken weiterhelfen.

PS: Eines Tages werde ich mir nochmal den totalen Luxus gönnen: einen höhenverstellbaren Schreibtisch, an dem ich stehend und sitzend arbeiten kann.

tags
#computer #büro

Zwei Kommentare:

Trackback: Ergonomie am Arbeitsplatz ] Für ein gesundes und effektives Arbeiten, ohne Verspannungen und Haltungsschäden, ist es unabdingbar, dass Sie eine korrekte Arbeitsposition bzw. Körperhaltung einnehmen und Ihren Arbeitsplatz entsprechend einrichten. Schon die kleinste unausgewogen...

gesumag.de, 2007-12-26 13:44

Trackback: Hochwertige Bürostühle ] Ich weiß sehr genau, warum ich hierzu damals die Empfehlung gab nur „hochwertige(!), passgenaue Bürostühle“ zu kaufen. Das hat er jetzt davon >:-)

Speisekarten-Blog, 2008-12-03 13:06

Trackback-URI zu diesem Eintrag:
http://www.speisekarten-seite.de/menu/blog/trackback.asp?entryID=2618

Eigenen Kommentar hinzufügen:
(Kein Kommerz, kein HTML bitte. Danke. – Nötigenfalls wird moderiert.)

Name

E-Mail

URL

 Angaben merken

Eine gültige E-Mail-Adresse dient ausschließlich zur Verifikation bzw. für meine Rückfragen.
Sie wird nirgendwo angezeigt oder anderweitig verwendet.