Speisekarten-Blog
Willkommen im
Speisekarten-Blog.
Gastrosophie, Gastronomie, Sammelleidenschaft – vereint durch Speisekarten, beschrieben durch kurze Beiträge, Web-Tipps, Ideen und Ansichten.
Weitere Einträge

Genuss auf dem Hardenberg

Eingetragen am 2004-07-17 16:30 von Thorsten Sommer unter #gastrosophie.

So, zwei Tage war es ruhig im Speisekarten-Blog. Kein Wunder, denn der Autor hat sich einen Miniurlaub auf dem Hardenberg geleistet. Zwei Tage Golf mit einer Übernachtung im dortigen Burghotel. Eine Kurzbeschreibung von Gaumen- und sonstigen Genüssen:

Der beste Teil war sicherlich das Abendessen im Hotelrestaurant Novalis. Vor allem anderen will ich den wirklich exzellenten Service dort loben! Und dann natürlich das Essen – ich hatte das Hardenberg-Menü mit Weinen gewählt.

Schon der Hauscocktail (geeistes Danziger Goldwasser mit Champagner aufgefüllt) stimmte mich richtig ein. Zu diesem Zeitpunkt lachte die Sonne über der Gräflichen Kornbrennerei direkt auf die Terasse und meinen Tisch – Herrlich!

Das Amuse Geule ging zwar etwas unter (trotz eines durchaus passenden Riesling von Herrn Weil aus dem Rheingau), aber dafür waren die Variationen von der Gänseleber ein Knaller. Vor allem die Torte/Terrine mit Trüffel. Ein wundervoller Sauternes dazu – ahhhh.

Das Konsomme vom Reh schmeckte wirklich mal nach Reh (ist gar nicht so einfach, wie die Köche unter meinen Lesern bestätigen werden). Die Einlage (gebackene Sellerietaschen und etwas Filet vom Reh) zerging auf der Zunge.

Zum Hauptgang ein wunderbares Rinderfilet mit Brennessel-Maultaschen, Steinpilzen und Rotweinschalotten war ein wirklicher Traum, dem die Präsentation auf dem Teller nicht ganz gerecht werden konnte. Ich liebe Service unter Glochen, auch wenn er so seine Nachteile hat.

Käse vom Wagen, dazu ein Port von Dow's und mein Magen wartete nur noch auf den krönenden Abschluss. Hatte ich beim Reinkommen nicht eine Flasche Hennessy XO auf dem Digestif-Wagen erspäht? ;-) Und sogar eine Tasse schwarzen Kaffee habe ich getrunken (wer mich kennt, weiß, wie einmalig sowas ist). Dann war ich rundum glücklich und konnte zufrieden in mein Bett fallen.

Habe ich übrigens schon gesagt, dass der Service wirklich vom Feinsten war? :)

Die vollständige Karte demnächst in der Galerie – sobald ich einen Scanner in die Finger bekomme.

Zu meinem Golfspiel werde ich diesmal besser nichts schreiben. Auf jeden Fall war es lange nicht so gut wie das Hotel (Relais&Chateaux), auch wenn letzteres sicherlich in nächster Zeit modernisiert werden wird. Einige Ecken sind noch sehr, wie soll ich sagen, konservativ gestaltet.

 

Zu diesem Eintrag liegen noch keine Kommentare/Trackbacks vor.

Trackback-URI zu diesem Eintrag:
http://www.speisekarten-seite.de/menu/blog/trackback.asp?entryID=2220

Eigenen Kommentar hinzufügen:
(Kein Kommerz, kein HTML bitte. Danke. – Nötigenfalls wird moderiert.)

Name

E-Mail

URL

 Angaben merken

Eine gültige E-Mail-Adresse dient ausschließlich zur Verifikation bzw. für meine Rückfragen.
Sie wird nirgendwo angezeigt oder anderweitig verwendet.