Speisekarten-Blog
Willkommen im
Speisekarten-Blog.
Gastrosophie, Gastronomie, Sammelleidenschaft – vereint durch Speisekarten, beschrieben durch kurze Beiträge, Web-Tipps, Ideen und Ansichten.
Weitere Einträge

Was man mit Bloggen derzeitig einnehmen kann

Eingetragen am 2005-07-21 21:17 von Thorsten Sommer unter #blogosphäre.

So langsam kommen harte Zahlen in der deutschen Blogosphäre an:

  • Blogging for money

    Mh, teile ich die eine Million durch 103 Blogger und 12 Monate komme ich bei 809 Dollar raus - vor Steuern, Abgaben, Kosten. Sehr beeindruckend finde ich das nicht. Ich denke eher das Fazit müsste lauten: Selbst mit erheblichem Aufwand kann man sich derzeit nur mühsam über Wasser halten. Oder habe ich mich da jetzt irgendwie verrechnet?

  • Geld verdienen mit Weblogs

    Wenn man jetzt die Zahlen zwischen den drei Blogs vergleicht, merkt man gleich, dass die deutschen Blogs noch ein Paar Jährchen zurückliegen und lange noch nicht mit Amy-Blogs mithalten können.

  • Geld verdienen mit Weblogs — mal realistisch gesehen

    Selbst wenn man wohlwollend alles zusammenzieht, belaufen sich die Einnahmen aus allen meinen privaten Webaktivitäten somit auf etwa 255 Euro im Monat. Davon muß man etwa 75 Euro für diverse Hosting- und Online-Kosten wieder abziehen, bleiben also 180 Euro übrig. Das ist besser als gar nichts, doch wenn man die Zeit berechnet, die ich für diese Aktivitäten verbrate, ergibt sich ein »Stundenlohn« von etwa zwei Euro die Stunde.

Mal ehrlich Junx: Lohnt sich das? Vor allem, wenn sogar der Schockwellenreiter anmerkt:

Mit Google AdSense läßt sich meinen Erfahrungen nach etwa das Doppelte verdienen, allerdings mischten sich die Leute von Google nach meinem Geschmack zu sehr in meine Unabhängigkeit ein.

[ via: Schockwellenreiter ]

 

Ein Kommentar:

mit blogging kann man kein geld verdienen. das verschlingt zuviel zeit. und der stundenlohn von "2 euro" ist auch sehr hoch, da muss man schon schnell sein

rolf, 2005-07-22 11:27

Trackback-URI zu diesem Eintrag:
http://www.speisekarten-seite.de/menu/blog/trackback.asp?entryID=2589

Eigenen Kommentar hinzufügen:
(Kein Kommerz, kein HTML bitte. Danke. – Nötigenfalls wird moderiert.)

Name

E-Mail

URL

 Angaben merken

Eine gültige E-Mail-Adresse dient ausschließlich zur Verifikation bzw. für meine Rückfragen.
Sie wird nirgendwo angezeigt oder anderweitig verwendet.