Speisekarten-Blog
Willkommen im
Speisekarten-Blog.
Gastrosophie, Gastronomie, Sammelleidenschaft – vereint durch Speisekarten, beschrieben durch kurze Beiträge, Web-Tipps, Ideen und Ansichten.
Weitere Einträge

Speisekarten-Quiz – Teil V

Eingetragen am 2006-07-16 20:14 von Thorsten Sommer unter #blogging.

Was lange währt … – Jetzt habe ich die Karte endlich aufgetrieben und kann hier meine fünfte Beobachtung vorstellen. (Die Auflösung des vierten Teils hatte ich ja schon zum Besten gegeben.) Also: Was ist mir an dieser Karte beim genauerem Hinsehen aufgefallen?

Bild anklicken, um die ganze Karte zu sehen.

Den drei Leuten, mit denen ich in diesem Laden war, habe ich diese Frage gestellt, ungefähr drei Minuten nachdem ich die Karte vom Kellner ausgehändigt bekommen hatte. Die Antwort hat keiner von ihnen auf Anhieb herausgefunden, erst nach einem dezenten Hinweis auf die Fehlerklasse (den hier natürlich wieder nur die Verzweifelten nutzen dürfen ;-)) klingelte es. Anschließend haben sie mich für verrückt erklärt, pedantisch und überaus aufmerksam ;-)

PS: Nein, es hat nichts damit zu tun, dass es schon wieder eine Pizza-Sektion erwischt hat.

tags
#speisekarten #unterhaltung

Elf Kommentare:

Die Reihenfolge folgt keiner erkennbaren Logik.

Weder preislich (die gängigste Sortierfolge bei Pizzen), noch nach Zutatan, noch nach Bereichen (vegetarisch, Fleisch, Fisch etc.) oder wenigstens alphabetisch.
Da muss der Gast schon sehr aufmerksam und konzentriert sein, um sich zu orientieren. Eigentlich eine Arbeit, bei der ihn der Wirt unterstützen sollte.

Der italienische Plural "Pizze" erscheint zumindest manieriert.

Mutmaßlich fehlen außerdem Angaben zu Konservierungsmitteln etc.; beim Schinken darf Formfleisch vermutet werden.

PS: Ich hatte zur Absicherung die Fehlerklasse nachgesehen, aber meine Diagnose stand vorher. ;-)

Guido Marquardt, 2006-07-17 11:11

Gamberetti sind zoologisch keine Krabben.
Aber dieser Fehler wird sicher negiert (werden).

Erik Pratsch, 2006-07-17 18:48

Exotische Gewürze?
Benennung sollte erfolgen

Erik Pratsch, 2006-07-17 18:50

Gorgonzola UND Käse?

Erik Pratsch, 2006-07-17 18:54

Was mir so auffiel:

- es wird nur eine Große angeboten. Das macht aus der Sicht des Anbieters insoweit einen Sinn, als man dann den Gast zwingt, eine größere Pizza zu bestellen als er haben möchte (falls die Gaststätte überlaufen ist). Aber in den meisten Betrieben macht es mehr Sinn, die vorhandene, nach der Größe differenzierte Nachfrage auszuschöpfen und zwei oder gar drei Größen anzubieten. Evtl. auch Pizzen für zwei oder gar - vor allem ausser Haus- auch Party-Pizzen oder Familienpizzen (meist Bleche). Die Sortimente von Systemanbieren wie etwa Joey's Pizza sind wohldurchdacht und vorbildlich.

- Vegetarische Pizzen, die besonders bei Frauen sehr beliebt sind, werden nicht hervorgeben, gekennzeichnet oder besser noch eigens rubriziert. Neben der "Vegetarische Pizza" benannten Variante gibt es ja auch weitere Pizzen ohne Fleisch, Wurst oder Fisch.

- Es wird - zumindest nicht in dem Ausschnitt - auf die Moeglichkeit hingewiesen, Pizza mitzunehmnn oder gar per Lieferdienst zu bestellen.

- Es wird nicht auf die Möglichkeit hingewiesen, sich Reste einpacken zu lassen.

- Weitere Belage, die der Gast hinzubestellen könnte, fehlen. Sie helfen, den Bon zu steigern und helfen, die Langeweile von Stammgästen zu bekämpfen. Im Grunde ist die Auswahl trotz der vielen Kombinationen eher begrenzt.

- Vermutlich - um mehr darüber sagen zu könnnen, müßte man die Kostenstruktur des Betriebes kennen - ist das Preisspektrum zu eng (von 6,50 bis 9,50) und hat nur eine maximale Abweichung von ca. 20% um den Durchschnittspreis. Meiner Meinung nach sollte man ein Preissprektrum so konstruieren, daß die Preise mit einer Standardabweichung von 205 um den mittleren Preis schwanken. Das heisst, man sollte noch teuere Pizzen anbieten aber Pizzen, die weniger kosten als 20% unter dem Durchschnittspreis. So etwas ist aber häufig nur möglich oder einfacher zu realisieren, wenn man auch größere und kleinere Pizzen anbietet.

- Es werden keine unterschiedlichen Schärfegrade angeboten. Wir bieten z.B. eine "Pizza Gnadenlos" an mit dem Hinweis:"extra scharf". Sie treibt wirklich Tränen in die Augen. Hintergrund ist, daß Pizza mittlerweile von allen Generationen mit unterschiedlichen Vorlieben bei den Schärfegraden gegessen wird. Die Schärfe von Pizza läßt sich durch unterschiedliche Mengen bzw. unterschiedlich gewürzte Tomatensaucen ohne großen Aufwand variieren. Wie man mit Schärfegraden allein schon im Grunde langweilige Produkte "veredeln", variieren und kultig präsentieren kann, zeigen einige Currywurst-Imbisse.

Gerhard Schoolmann, 2006-07-21 16:01

Die Nummer 45 ist nicht - wie alle anderen - in Versalien geschrieben, die Nummer 47 ist als einzige fett gedruckt.

Wolfgang Danzeglocke, 2006-07-21 22:05

Ist dieses Quiz nicht schon lange genug "ungelöst"?
Da wir in BW ab dem 03.08. in die (Schul-)Ferien gehen, wäre mir die Auflösung vorher angenehm.

Erik Pratsch, 2006-07-29 22:37

Hola, Herr Pratsch: Ihr Wunsch ist mir Befehl. Während Sie Ihren kommentar schrieben, habe ich gerade die Auflösung publiziert.

thSo, 2006-07-29 22:39

Trackback: Speisekarten-Quiz – Auflösung V ] Wolfgang Danzeglocke bekommt diesmal nicht nur einen, sondern sogar zwei Gummipunkte. Er hat nämlich a) „meinen“ Fehler gefunden und b) in der gleichen Fehlerklasse sogar noch genauer hingesehen als ich:

Speisekarten-Blog, 2006-07-29 22:39

Hola, Ich hab´s geahnt....

Grundform: Fehler

Teilwort von: viele Fehler, großer Fehler, ein schwerer Fehler, Fehler begehen, ohne Fehler, einen Fehler machen, schwerer Fehler, fataler Fehler, durch einen Fehler, Fehler eingestehen, technischer Fehler, voller Fehler, ein technischer Fehler, dummer Fehler, Fehler behoben, ein grober Fehler, kleiner Fehler, ein verhängnisvoller Fehler, schwerwiegender Fehler, formaler Fehler, Corinna Fehler, Fehler zugeben, grober Fehler, ein schlimmer Fehler, Fehler finden, ein unverzeihlicher Fehler, einen Fehler begehen, Fehler beseitigen, systematischer Fehler, Fehler suchen, ein eklatanter Fehler, blöder Fehler, ein fundamentaler Fehler, häufiger Fehler, Fehler berichtigen, größerer Fehler, erkennbarer Fehler, ein Fehler von ihm, schlimmer Fehler, einen Fehler zugeben, grobe Fehler machen, verbreiteter Fehler, kleinerer Fehler, offensichtlicher Fehler, einzelner Fehler, ein größerer Fehler, grammatischer Fehler, absoluter Fehler, Fehler im Bereich, logischer Fehler, einen Fehler einräumen.

Erik Pratsch, 2006-07-30 16:00

Hallo,

ich habe gerade erst bemerkt, dass ich mit zwei Gummipunkten bedacht wurde.

Ist ja'n Ding :-)

Wolfgang Danzeglocke, 2006-08-22 21:47

Trackback-URI zu diesem Eintrag:
http://www.speisekarten-seite.de/menu/blog/trackback.asp?entryID=2819

Eigenen Kommentar hinzufügen:
(Kein Kommerz, kein HTML bitte. Danke. – Nötigenfalls wird moderiert.)

Name

E-Mail

URL

 Angaben merken

Eine gültige E-Mail-Adresse dient ausschließlich zur Verifikation bzw. für meine Rückfragen.
Sie wird nirgendwo angezeigt oder anderweitig verwendet.