Speisekarten-Blog
Willkommen im
Speisekarten-Blog.
Gastrosophie, Gastronomie, Sammelleidenschaft – vereint durch Speisekarten, beschrieben durch kurze Beiträge, Web-Tipps, Ideen und Ansichten.
Weitere Einträge

Fünf Jahre Speisekarten-Blog

Eingetragen am 2009-01-01 von Thorsten Sommer unter #interna.

Es ist mal wieder an der Zeit … – nun denn:

2008 ist es ruhig geblieben – zumindest im Speisekarten-Blog und auf der Speisekarten-Seite. Was insbesondere mit meiner anderen Persönlichkeit, d. h. meinem Beruf zu tun hat. Der hat mir bislang nämlich sehr viel Spaß gemacht. Und darunter hat nicht zuletzt mein Hobby gelitten. Zumindest in dem Sinne, dass ich weniger Zeit dafür aufgewendet habe. Viele meiner Leser werden es sicherlich gemerkt haben. Trotzdem: Das Speisekarten-Blog bleibt seiner Bestimmung gerecht: Neuigkeiten, die Welt der Speisekarten und meine Ideen zur Gastrosophie. Ein Fach- oder besser ein Nischen-Blog. Oder meinetwegen überhaupt kein Blog, sondern einfach nur meine Art meine Gedanken festzuhalten.

Während der Rest der Blogosphäre sich zu neuen Ufern aufmacht, werde ich wohl dabei bleiben – ebenfalls wie angekündigt: hier und sogar schon hier. Und auch wenn ich das tiefe Tal des Trough of Dillusionment mit dem Speisekarten-Blog wohl noch nicht durchschritten habe, ich bleibe dabei. Versprochen.

Anderswo macht man sich da tiefschürfendere Gedanken über die deutsche Blogosphäre:

  • Robert Basic über Fachblogs: Hier geht es mal wieder um die finanziellen Aspekte. Mit diesen kann ich ja bekanntermaßen gar nicht so recht warm werden. Ansonsten bestätige ich die dort gemachten Überlegungen. Vor allem natürlich, weil sie so schön zu meinen eigenen passen ;-))) Zitieren möchte ich nur diesen besonders schönenn Satz: „Orientiert Euch nicht an der Blogosphäre, schielt nicht nach Bloglinks. Schielt nicht nach anderen Blogs überhaupt. Denkt nicht mal bisserl drüber nach, was wohl andere Blogger über Euer Projekt denken könnten. Lasst Euch weder reinreden noch reinpfuschen.“ Jepp, halte ich so.

  • Upload-Magazin zur Zukunft des Bloggens: Naja, meine Vorstellung bzgl. des Hype-Cycles für Blogs habe ich oben ja schon zweimal zitiert. – Doch zu den fünf dort genannten Punkten im Einzelnen:

    Twitter und Friendfeeds lösen Blogs ab: Nö, die Dinge ergänzen sich. Und speziell zu Twitter: Immer schneller, kürzer, detaillierter aus dem eigenen, persönlichen Tagesablauf berichten wird IMHO bald wieder ein Ende haben. Die meisten Menschen sind sich der ethisch-moralischen Konsequenzen einer so detaillierten Veröffentlichung ihres Privatlebens noch gar nicht bewusst. Die aktuellen Datenpannen- und Datenschutzdiskussionen zeigen da schon in die richtige Richtung.

    Video schlägt Text: Dito – sie ergänzen sich, wenn überhaupt. Auch heute noch, trotz allem medialen Overkills, sind Bücher und damit Text die wichtigsten Informationsträger. Daran wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Es hat einen Grund, warum das Fernsehen nicht früher erfunden wurde ;-)

    Blogs zerbrechen an ihrer Professionalisierung: Jepp, es wird „zugleich die privaten Blogs geben, mit denen Menschen über die Dinge berichten, die ihnen wichtig sind, ohne dass sie dabei über Einnahmen, Postingfrequenz oder suchmaschinenoptimierte URLs nachdenken.“ Das Speisekarten-Blog zum Beispiel >:-)

    Blogs bleiben ein Nischenthema: Aber bitte doch. Wenn jemand eine kleinere Nische als Speisekarten findet, möge er bitte bescheid sagen.

    Blogs sind nichts für die breite Masse: Ja, das sehe ich so. Meine Beobachtungen mit relativ unerfahrenen Internet-Benutzern bestätigen dies: Interesse für einzelne Einträge ja, aber dauerhaftes Auseinandersetzen mit der Blogosphäre wohl eher nicht. Auch wenn Blogs in der Öffentlichkeit angekommen sind, bei der heutigen Halbwertszeit von Trends verschwinden sie auch genauso schnell wieder von dort.

Nun ja, genug von der Blogosphäre. Wird ja auch langweilig …

Was war gut in 2008 und dem Speisekarten-Blog? Einiges (obwohl mit nur 93 Einträgen mein bisher mit Abstand schwächstes Blog-Jahr): diverse neue Karten in der Galerie, neue Teile des beliebten Speisekarten-Quiz, Ideen rund um die Gestaltung, Speisekarten-Beratungen und hoffentlich viel Spaß und Unterhaltung für meine Leser – und natürlich auch mich. In diesem Sinne wünsche ich mit einem Zitat von Erich Kästner ein gutes, neues Zweitausendneun:

„Wird's besser? Wird's schlimmer?“, fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.

tags
#blogosphäre

Zwei Kommentare:

Ich lese deine Beiträge immer gerne und freue mich, wenn es auch im neuen Jahr hier weiter geht! Für dich und deine Familie aber vor allem ein gesundes, glückliches und erfolgreiches 2009!

Jan Theofel, 2009-01-04 01:11

Trackback: Sechs Jahre Speisekarten-Blog ] Oh-oh, gerade mal noch 49 Einträge in 2009. Das habe ich früher ja in einem Monat mehr eingetickert. Lohnt sich ein Jahresrückblick überhaupt? Ich denke schon …

Speisekarten-Blog, 2010-01-02 14:09

Trackback-URI zu diesem Eintrag:
http://www.speisekarten-seite.de/menu/blog/trackback.asp?entryID=3116

Eigenen Kommentar hinzufügen:
(Kein Kommerz, kein HTML bitte. Danke. – Nötigenfalls wird moderiert.)

Name

E-Mail

URL

 Angaben merken

Eine gültige E-Mail-Adresse dient ausschließlich zur Verifikation bzw. für meine Rückfragen.
Sie wird nirgendwo angezeigt oder anderweitig verwendet.