Speisekarten-Blog

Oh Jonny

Eingetragen am 2013-12-31 09:33 von Thorsten Sommer unter #andererseits.

Die gute Nachricht kommt zum Schluss:

..endlich gibt es auf meinem jantube/youtube kanal alle meine alten videos zu sehen. und bald auch alle neuen ;-) keine sperre mehr! das muss gefeiert werden!! und feiern geht am besten mit "oh jonny"!!

[ via: +Jan Delay ]

Das kann ich alles nur bestätigen. Oh Jonny! – Danke, Jan Delay, für eins meiner absoluten Lieblingslieder mit einem tollen Video (dessen Original mich mindestens genauso begeistert ;-))

Jeah! So tanzt es sich beschwingt ins Jahresende …

PS: Ein Mega-Dööt geht an G+, die Plattform, die es einem denkbar schwer macht Beiträge von dort heraus zu bekommen.

Missy Elliott kocht

Eingetragen am 2005-07-13 21:04 von Thorsten Sommer unter #andererseits.

Reingehört: Missy Elliotts neues Album The Cookbook. Schwerer Anfall von Begeisterung, wie bei so vielem, was diese tolle Frau so hinlegt. – Und dann ist das CD-Booklet noch wie eine Speisekarte aufgebaut. Hörbefehl!

Zitat des Tages

Eingetragen am 2005-06-13 12:24 von Thorsten Sommer unter #blogging.

„Was ein richtiger Musiker sein will, der muß auch eine Speisekarte komponieren können“, meinte Richard Strauss, der heute vor 141 Jahren geboren wurde und am 8. September 1949 starb. (Gefunden bei Perlentaucher.de)

Start making sense

Eingetragen am 2005-03-29 22:08 von Thorsten Sommer unter #andererseits.

David Byrne (ja, genau der) hat ein Internet-Radio aufgelegt. In erster Linie sollen dort Stücke abgespielt werden, die ihm selbst gefallen. Die Playlist wird regelmässig, stimmungs- und tageszeitabhängig geändert. Das könnte man durchaus als Radio-Blog bezeichnen (via: intern.de). Sein tagesaktuelles Journal wird übrigens unter dem Button „Don’t call it a blog“ verlinkt.

Der Mann und die Band faszinieren mich bis heute. Der Film Stop making sense ist meine erste große Kinoerfahrung. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, zu denen ich mehrmals in der Woche im Kino war, um ihn zu sehen. Nach der 25. Wiederholung habe ich aufgehört zu zählen, aber ich habe ihn ziemlich oft gesehen (immer im Kino.)

Website und Schreibe von David Byrne sind so exzentrisch und anregend wie immer. Unbedingt reinlesen und -hören!

Was tun wenn's regnet?

Eingetragen am 2004-07-12 08:48 von Thorsten Sommer unter #andererseits.

Der Blick heute morgen aus dem Fenster lässt Trübsal aufkommen. Gestern war noch so schönes Wetter, ein toller Tag (obwohl ich das Lochspiel auf Grün 18 trotz furioser Aufholjagd doch noch verlor). Heute Regen, Regen, Regen. Da hilft nur die Bestückung des CD-Wechslers im Auto mit mexikanischer Sonnenscheinmusik. Auf der heutigen Auswahlliste stehen:

  • Luis Miguel – Romances
    Ich habe alle seine Platten und mir ist es völlig unverständlich, warum der erfolgreichste Interpret ganz Amerikas in Europa nahezu unbekannt ist?!? Von dieser tollen Scheibe empfehle ich Besame mucho.
  • Proyecto Uno – Diez Super Exitos
    Ganz groß: Esta pega'o. Leider hat es bisher nur El Tiburon in die deutschen Dissen und Tanzschulen geschafft.
  • Son By Four – A Puro Dolor
    Ein absolut heißer Tanztipp ist Que esta pasando.
  • Ragazzi – Veneno
    Daraus vor allem Nadie me entiende – ein echtes Mit-Gröhl-Lied (Keiner versteht mich, hihi :)
  • Ilegales – Ilegales
    Natürlich mit La morena. Die Junx machen genauso wie Proyecto Uno spanisch-englischen Latino-HipHop vom Allerfeinsten.
  • Gloria Estefan – Mi tierra
    Herz, Schmerz, Schmacht ... ich liebe diese Frau und ihre hinreißende Stimme. Con los años que me quedan kann ich nicht oft genug hören.

Na, bei wem da keine Sommergefühle aufkommen, der hat offensichtlich ein sehr schweres Gemüt. Also: Lass die Sonne rein!

Nach oben