Speisekarten-Blog
Willkommen im
Speisekarten-Blog.
Gastrosophie, Gastronomie, Sammelleidenschaft – vereint durch Speisekarten, beschrieben durch kurze Beiträge, Web-Tipps, Ideen und Ansichten.
Weitere Einträge

Sex, Sex, Sex … und Speisekarten

Eingetragen am 2005-02-19 11:00 von Thorsten Sommer unter #blogging.

Na, was haben Sie gedacht? Hier geht es doch bekanntermaßen um Speisekarten, nicht um Körperflüssigkeitsaustausch. Doch es gibt Verbindungen zwischen den Themen – wie man bei regelmässigen Web-Recherchen immer wieder bemerkt. Diesmal erfährt man unter dem Titel Wandelnde Speisekarten:

Eine heiße Idee hatte der Betreiber von „Perry’s Beach Cafe“: Er lässt in seiner Strand-Bar knackige Bikini-Schönheiten kellnern. Die Speisekarte bekommen die Girls direkt auf ihren Body geschrieben. So können sich hungrige und durstige Gäste zum Beispiel auf Devras prallen Möpsen erkundigen, welche Bier sie schlürfen wollen. Tja, wie heißt es noch so schön? Das Auge isst mit …

[ via: praline.de ]

Obwohl diese Speisekarten-Idee an sich ja was hat, ist sie nun wirklich nicht gerade neu.

Leider ist in diesem Glanzstück populären Online-Journalismus nirgendwo zu erfahren, wer Perry oder Devra sind, wo das Beach Cafe liegt, oder warum man sich auf Devras übergewichtigen Hund stellen muss (das arme Tier), um die verfügbaren Biersorten zu erfahren. (Vielleicht hängt die Karte zu hoch an der Wand?)

Da Obiges schon den gesamten Eintrag aus den Blog-News (sic!) der Praline wiedergibt, frage ich mich: Wer schreibt sowas? Und wer liest sowas? (Bei mir ist es jedenfalls wissenschaftliches Interesse :) – Wünschenswert wäre in diesem Fall etwas Vergleichbares zum Bildblog oder den verschiedenen Erklärungsversuchen für den Geschäftserfolg von Fast-Food-Restaurants.

Wenigstens kann man in diesen Blog-News nebenbei gleich noch erfahren, dass Quickies und Fesselspiele Verletzungsrisiken bergen und das Untersuchungen in Kalifornien gezeigt haben, dass Frauen genauso viele verschiedene Sex-Partner haben wollen wie Männer. Toll! (soviel zur Qualitätsdiskussion Blogs vs. echter Journalismus.)

Das Auge isst also mit und Lesen bildet. Naja, zumindest meistens – in beiden Fällen. >:-)

PS1: Mei, mei, mei – dieser Eintrag nimmt ja schon fast wirre Züge an. Aber da kann ich n’ix für ;-)

PS2: Ich sach nur ma: Nipplegate.

tags
#speisekarten #blogosphäre #andererseits #sex

Zu diesem Eintrag liegen noch keine Kommentare/Trackbacks vor.

Trackback-URI zu diesem Eintrag:
http://www.speisekarten-seite.de/menu/blog/trackback.asp?entryID=2428

Eigenen Kommentar hinzufügen:
(Kein Kommerz, kein HTML bitte. Danke. – Nötigenfalls wird moderiert.)

Name

E-Mail

URL

 Angaben merken

Eine gültige E-Mail-Adresse dient ausschließlich zur Verifikation bzw. für meine Rückfragen.
Sie wird nirgendwo angezeigt oder anderweitig verwendet.